German Transcript of

Blurb (i.e. Educational Talk)

“Inquisition Century 21”

by Alan Watt

October 4, 2006

Dialogue Copyrighted Alan Watt – October 4, 2006

 

Multi-Lingual Website:  www.alanwattsentientsentinel.eu

 

Alle Rechte vorbehalten (außer Musik und direkte Zitate)

 

 

Song:

 

Der Fluss der Träume von Billy Joel

 

Mitten in der Nacht

Gehe ich im Schlaf

Von den Bergen des Glaubens

Zu einem Fluss der so tief ist

 

Ich muss wohl etwas suchen

Etwas heiliges dass ich verloren habe

Aber der Fluss ist so breit

Und es ist zu schwer ihn zu überqueren

 

Und obwohl ich weiß dass der Fluss so breit ist

Gehe ich jeden Abend an das Ufer gehe

Und versuche auf die andere Seite zu kommen

Damit ich finden kann wonach ich suche

 

Mitten in der Nacht

Gehe ich im Schlaf

Durch ein Tal der Angst

Durch einen Fluss der so tief ist

 

Ich habe lange etwas gesucht

Das aus meiner Seele genommen wurde

Etwas dass ich nie verlieren würde

Etwas dass mir gestohlen wurde

 

 

Hi. Hier ist Alan und ich dachte mir ich gebe mal einen kleinen „Blurp“ (Klappentext).

Manche schreiben Blogs, Ich mache „Blurps“ und ich denke sie sind etwas effektiver als Blogs, da Blogs wohl eher eine Wiederholung von dem darstellen was andere bloggen. Blurbs hingegen sind eher gute Vorträge.

 

Ich werde oft gefragt wie ich die Themen finde über die ich spreche. Und es gibt im Moment wirklich so viele Dinge über die man sprechen könnte, besonders das „Labyrinth“ von Dingen die nun täglich über uns hereinbrechen durch die täglichen Nachrichten. Der Inhalt und das Format dieser Nachrichten bekommt dabei immer mehr den Charakter der Propaganda, die man von den alten Soviets gewohnt war.

 

Diese Art der Propaganda war anders als die Britische oder Amerikanische weil sie direkt zu den Menschen sprach als wären sie Kinder, sehr einfach gehalten. Einfache „väterliche“ Aussagen die nicht hinterfragt werden sollten, auch wenn sie wirklich keinen Sinn machten.

Es gab in ihnen keinen inneren Zusammenhang zwischen den Wörtern. Sie waren wie „Pauschalaussagen“ einer zurückliegenden Zeit, weil sie völlig unzusammenhängend waren, und genau das haben wir heute auch.

 

Nun erscheint es uns als hätte das alles frisch mit dem Jahre 2001 angefangen, obwohl das „Hoch-Freimaurerische“ Jahr für das „Neue Zeitalter“ das nun heraufzieht schon lange in den geheimen Treffen der hohen Logen diskutiert und im Film von C. Clark „2001“, der in den 60 gedreht wurde, angedeutet wurde. Natürlich war diese ganze Agenda schon vorher vorbereitet, damit sie mit einem Ereignis, das sich dann ereignen würde, anfangen konnte.

 

Dieses war ein „Must-Be“ (etwas das auf jeden Fall passieren musste) und es wird für immer diskutiert werden, weil wir nie die Bestätigung von „Ihnen“ (denjenigen, die wirklich für den 11.09 verantwortlich waren) bekommen werden, dass sie dahinterstecken. Es wird nicht veröffentlicht werden, bis wir in 50 Jahren, wenn wir alle „Gehirngechippt“ sind und es uns dann eh nicht mehr interessiert. Und normalerweise bleibt es dann noch mal 50 Jahre unveröffentlicht und selbst das Attentat auf Kennedy wurde bis jetzt nicht aufgeklärt. Das ist der Standard.

 

Diese ganze „Neue Weltordnung“ musste unter Mithilfe von England die Weltbühne betreten. Margret Thatcher hielt überall in der Welt Vorträge und das Thema dieser Vorträge war „die neue Weltordnung“. Dieses passierte schon in den 90er Jahren, und sie merkte schon damals an, dass der nächste Krieg gegen religiösen Fundamentalismus geführt werden würde und sie nannte auch mehrere Male den Nahen Osten, weil die Welt standardisiert werden musste in ein „Gesamtsystem totalitärer Kontrolle“ und all die kleinen Kinder aller Altersklassen, ob nun 90 oder 100, sollten gute Papageien sein und einfach mitziehen, weil wir so gesehen werden (als Papageien).

 

Wie sind (eben) kleine Kinder und würden nicht verstehen, warum diese Veränderungen sein müssen. Eine GANZ andere Art zu leben. Ein Leben nur um dem Staat und damit dem „Eine-Welt-Staat“ zu dienen, ganz im Sinne der alten Kommunisten. Aber in Wirklichkeit wussten auch diese alten Kommunisten, dass es noch eine machthabende Gruppe über ihnen gab, genau wie im Westen.

 

Deshalb befinden wir uns in diesem Erdrutsch in Richtung eines totalitären Systems. Es steht alles in den Büchern. All die Gesetze warten nur darauf genutzt zu werden und die Öffentlichkeit lebt weiter fröhlich vor sich hin, weil dieses noch nicht geschehen ist. Hunderte von Gesetzen und es ist sehr interessant, dass sogar die amerikanische Verfassung und die „Bill of Rights“ direkte Zitate der Magna Charta, die die ersten vorläufigen Gesetze waren, die festgeschrieben wurden 1215, 1216, sich in diesem Kanon befinden, der bis 2025 immer weiter wachsen wird und jeden an einen bestimmten Platz stellen wird.

 

Die Kirchen hatten eine herausgehobene Stellung darin, genau wie der Hochadel und der Adel, aber es gab auch andere Subkategorien für die unteren Klassen. Zumindest gab es auch den unteren Klassen Rechte. Und selbst diese Rechte verlieren wir gerade.

 

Diese Rechte schützten damals wenigstens davor, ohne Grund und fairen Prozess eingesperrt zu werden. Dieses ist jetzt verloren, weil wir in den USA, genau wie in Kanada und England einer gemeinsamen Agenda einer geschlossenen Gruppe folgen.

 

Nun haben sie uns offiziell sogar diese fundamentalen Rechte genommen.

 

Es ist interessant, das Alan Rock, einer, der für die „großen Jungen“, die grauen Eminenzen,  arbeitete, in den 90er Jahren, der Justizminister von Kanada wurde und eine „Kriegs-Gesetzesvorlage“ durchbrachte, die sogar die kanadische Presse skeptisch machte.

 

Der kalte Krieg war doch vorbei. Wir hatten so was wie die Vorlage 6166 sogar während des kalten Krieges nicht in Amerika. Wieso also jetzt? Es gab so was selbst im zweiten Weltkrieg nicht. All das wegen einem Mann, der sich möglicherweise in Afghanistan in Höhlen herumtreibt?

In Wirklichkeit hat das alles damit natürlich nichts zu tun.

 

Es ist eine AGENDA die viel früher geplant war. Sie muss geschehen und natürlich wieder unter Einsatz der alten Techniken, weil sie immer gleich denken.

 

Sie werden die Öffentlichkeit einfach in diese Mandate hineinterrorisieren und bald wird es wie in der Soviet-Union sein, wo Nachbarn mitten in der Nacht abtransportiert werden. Und jeder wird zu sich selber sagen, Sie müssen etwas verbrochen haben, sonst würde ihnen so etwas nicht passieren“. So hat es schon damals funktioniert und jetzt wird es hier passieren.

Ihr werdet euch nicht einmal trauen nachzuforschen, weil euch das der Gefahr aussetzen würde, selbst abgeholt zu werden.

 

Es ist die Zeit der „Kontroll-Freaks“, Tyrannei. Ihr könnt euch die alten römischen Tyrannen anschauen. Tyrann war damals ein Rechtsinstitut für Zeiten des Bürgerkriegs oder anderer Ausnahmezustände, die immer wieder vorkamen. Aber damals war Tyrannei wenigstens ein Ausnahmezustand.

 

Sie haben diese Tyrannen heute in den Schatten gestellt, da das Recht, Zivilisten zu Foltern heute sogar in geschriebenen Gesetzen steht. Es ist wie in 1984.

 

Dies soll eigentlich der Gipfel der Zivilisation sein und hier sind wir, in der größten Horror-Show, die Hollywood uns je gegeben hat. Sie mussten natürlich etwas daran arbeiten, dass wir dieses so einfach akzeptieren.

 

Was ist mit den Menschen passiert? Weil sie wissen dass wir es akzeptieren werden, und der Grund hat mit Kommunikation und wissenschaftlicher Beeinflussung zu tun. Wir wurden unser ganzes Leben darauf vorbereitet, und besonders Hollywood hat dazu sehr beigetragen. Deshalb kann die Öffentlichkeit heute kaum noch zwischen Fakt und Fiktion unterscheiden.

 

Es ist schwer auseinander zuhalten, was wir von dem Einäugigen Monster bekommen. Luzifers Auge nämlich. Dem Auge von Ra, dem Fernseher. Es ist schwer auseinander zuhalten was noch Fakt ist und was Fiktion, besonders mit dem Blut und den Gedärmen und den Shows über Polizisten und so. Nun, die Cops müssen selbst das Gesetz brechen um an die Gesetzesbrecher zu kommen und selbst wenn sie foltern müssen ist das OK, weil so Leben gerettet werden. Und das wird in uns hineinprojiziert und wir hinterfragen es nicht, weil es ja nur Fiktion ist und viele würden es foltern, wenn es dafür gute Gründe gibt. Nun, es muß wohl gute Gründe geben.

 

So, hier haben wir eine moderne Version des alten Rituals von Folter und Einkerkerung. Menschen, die aus Häusern und von Strassen entführt werden. Sie möchten sie Dissidenten nennen, nun sind sie Terroristen. Wenn du etwas denkst, was nicht politisch korrekt ist, bist du eben ein Terrorist. Du hast ein Gedankenverbrechen begangen. Wie kann man sich dagegen schützen? Nun, die Menschen müssen halt weniger denken.

 

Die Worte, die wir benutzen kommen aus dem großen Labor, genannt Soviet-Union. Politisch Korrekt zum Beispiel haben wir direkt von dort importiert.

 

Anti-Government (Staatsfeindlich) kommt auch von dort. Dieser Begriff tauchte in den späten neunziger Jahren auf. Sehr subtil noch am Anfang. Staatsfeindlich ist ein komischer Begriff, wenn man darüber nachdenkt, weil wenn man jetzt eine Politik kritisiert, ist man staatsfeindlich. Dann müssten ja auch alle Parteien eingesperrt werden, da ja jede Partei Teile der Politik kritisiert. Aber ich bezweifle das, weil sie alle zum gleichen Klub gehören.

 

Wir können beobachten wie sie sich selbst Gesetze schreiben um uns von oben in eine barbarische Periode zu stürzen, um die Menschen in den nächsten Teil des Systems zu treiben, was in etwa eine Generation dauern wird. Es sind vor allem die Kinder hinter denen sie her sind und diese Kinder, die durch Computerspiele in denen vor allem getötet und gefoltert wird werden sich sagen:“ Nun, es gibt nur zwei Möglichkeiten im Leben. Entweder zu den Gewinner oder zu den Verlierern, und Verlierer möchte ich nicht sein.“. Und sie werden davon träumen, schwarze Anzüge und eine Maschinenpistole zu haben. Sie werden dann „gute Jungen“ sein und das alles kommt durch wissenschaftliche Manipulation der Medien, in denen die, die vorher die Guten waren nun die Schlechten sind.

 

Menschen, die in der Vergangenheit vermummt waren, hießen Banditen. Nun sind die Typen die Masken tragen und in schwarz gekleidet sind „Exekutioner“ (Durschsetzer/Vollzugsbeamte), aber sie sind die guten. Sie sind gute „Exekutioner“. Dies begann wirklich mit NYPD, wo sie einem SWAT-Anführer menschliche Eigenschaften gaben, damit man mit ihm mitfühlen kann. Und dann vergisst man, was er eigentlich wirklich macht, nämlich Leute entführen oder sogar umbringen.

 

Wir befinden uns wirklich in dieser Richtung und die Öffentlichkeit schläft. Sie schlafen tief. Die, die viel hiervon verstehen sind verständlicherweise verängstigt und sie wissen, dass sie die ersten Ziele sein werden. Die, die schlafen, fürchten sich nicht, da sie wahrscheinlich mit allem einfach mitlaufen werden. Das ist die menschliche Geschichte.

 

Die Jungen oben auf der Pyramide nutzen tausende „Think-Tanks“ um all die Details zu bearbeiten. Auch Geschichtswissenschaftler, Soziologen und Psychologen. Keine normalen Menschen wie dich und mich. Ich spreche von den „Großen Jungen“ in „bestimmten Universitäten“, und sie haben diese Menschen immer wieder benutzt, weil sie wissen, was in der Vergangenheit passiert ist, denn was in der Vergangenheit funktionierte funktioniert auch heute, wenn sie die „Gebrauchsanleitung“ kennen, wie schon Plato schrieb.

 

Erst das, dann das, dann das...

Es ist geradezu eine „mathematische Folge“.

 

Und „Think-Tanks“ haben diese Art von Daten. Sie leben davon. Vom Informationsalter. Es ist wirklich unmenschliches Verhalten. Sie haben dies von den ersten Werbefirmen übernommen die besonders in New York aufgemacht wurden (wohl Bernays usw.). Sie perfektionierten den psychologischen Angriff auf die Öffentlichkeit, indem sie alle psychologischen Schwachstellen aller Altersgruppen und beider Geschlechter herausarbeiteten.

 

Sie manipulieren jetzt sogar schon die Kleinstkinder mit auf sie abgestimmten Werbebotschaften.

 

Wir leben in einer Welt der Massenmanipulation. Es ist auch interessant, das selbst Madame Blavatsky, die ein Theosophist war einige Beweise dafür geliefert hat, dass auch sie nur eine „Frontperson“ für die höheren Mächte war. In einer ihrer letzten Reden sah sie eine Zeit kommen, in der Wissenschaft dafür benutzt werden würde, die Öffentlichkeit ohne ihr Mitwissen zu manipulieren. Obwohl die diesen Fehler beging beweißt dies wohl trotzdem, dass sie nur eine „Frontperson“ war. Sie verstand selbst nicht die gesamte Agenda.

 

Während wir durch diese chaotische und kritische Phase gehen bauen sich bei den Menschen Neurosen auf und dies ist gewollt, denn Angst macht Menschen unterwürfig und führt auch dazu, dass sie eskapatisch nach Möglichkeiten suchen, die Angst zu bekämpfen, die sie in die Arme aller möglichen Religionen und Kulte treibt.

 

Einige werden dazu gebracht, in die „NEW-AGE-Bewegung“ einzusteigen, wo sie erst das Pendel oder das Tarot befragen um keine falschen Entscheidungen zu treffen.

 

Hoffnung durch Magie, da sie ahnen, das es niemanden der wirklich ist gibt, der auf ihre Beschwerden reagieren wird.

 

Technisch gesehen ordnen sie sich ein, weil wir durch eine Periode gehen, in der diejenigen, die manches besser verstehen gestresster sind als die restliche Öffentlichkeit. Dies wird sich möglicherweise noch ändern, wenn die Öffentlichkeit wie eine Herde losgetreten wird. Dann wird die Öffentlich Hyper-Neurotisch und auch wenn im Moment Nichtwissen sich noch gut anfühlt, ist dieser Zustand nur von kurzer Dauer.

 

Deshalb ist es so wie ich sage. Diejenigen, die sich anschauen was gerade passiert wenden sich jeder nur möglichen Imagination zu. Und sie werden dazu angehalten weil die großen „Think Tanks“ dafür sorgen dass wir mit „falschen Propheten“ gut versorgt sind, die uns ins LA-LA-Land entführen und alte tote Techniken scheinbar wieder aufleben lassen. Also Pendel und alle anderen Arten von Magie, die uns vom Rennen abhalten und davon, den Mund aufzumachen. Sie bringen euch dazu euch zurückzuziehen in eine Welt die nicht wirklich ist wo ihr sicher seid. Ihr spielt mit Magie. Ihr spielt nicht gegen die Regierung.

Ihr spielt mit Magie und versucht eigenständig in eurer kleinen Umwelt irgend etwas zu ändern. Das macht in solchen Zeiten gute Laune.

 

Und das haben wir schon früher gesehen. Zum Beispiel in Rom, wenn sie (die Tyrannen) ihre Armeen gegen die Bevölkerung einsetzten. Alle möglichen Kulte entstanden zu dieser Zeit, weil sie Leute den Terror sonst nicht ertragen konnten.

 

In der Soviet-Union sollten die Menschen gute Atheisten sein. Aber als die Soviet-Union zerfiel wurde schnell klar, dass die Generäle und auch die Bürokraten sehr wohl mit alter schwarzer Magie gearbeitet hatten. Tarot und Weissagen und so weiter, weil diejenigen, die wussten was abging auch sehr gestresst waren.

 

„Schicksal“ kann auf eine Art ermutigen, da man nach dem Versprechen sucht, alles werde gut sein. Wie bei einem guten „Fakir“. Daher kommt auch das Wort „fake“ (Täuschung), denn ein guter Fakir verspricht einem, einen auf einen guten Weg zu leiten, obwohl er nur unsere psychologische Schwäche ausbeutet.

 

Das heißt aber nicht, dass alle Psy-Kräfte nur Täuschung sind. Meistens ist es Täuschung wenn dafür Geld verlangt wird. Das ist die traurige Wahrheit. Es hat sehr viel mit Psychologie

zu tun und wenn ihr das studiert werdet ihr es selbst herausfinden. Das Paranormale hat grundsätzlich viel mit Psychologie zu tun. Studiert es selbst.

 

Normale „Psi-Kräfte“ sollten in allen Kindern vorkommen. Das ist der Grund warum gerade sie Kinder und Jugendlichen ein garantierter Markt für das Okkulte sind. Aber in diesem Markt werden keine Wahrheiten verkauft. Es wird nur ausgebeutet wie bei Drogensucht.

 

Alle natürlichen Fähigkeiten gehen verloren wenn man unglücklich wird und jeden Tag kämpfen muss und man Ehen eingeht, die nicht funktionieren können, weil es im System so vorgesehen ist.

 

Weil einen die Hormone dazu treiben versuchen die Leute die Art von Beziehungen, die früher mal möglich waren, nachzuahmen, aber Mann und Frau können unter diesen Umständen nicht mehr wirklich gegeneinander antreten. Alle Regeln, die dieses vorher möglich machten und erzwangen, sind verloren. Sie gelten einfach nicht mehr. Wenn der Hormonkick abnimmt bemerkt man, dass man mit einem Fremden zusammenlebt und dass dieser wie man selbst durch die Medien konditioniert worden ist. Das funktioniert einfach nicht.

 

Wir versuchen das Nachzuahmen, was vorher war und das ist jetzt obsolet. Und die ganze Medienmacht und die Regierung sichern ab, dass es nicht funktioniert. Und die Paare geben sich selbst die Schuld, aber sie hatten kaum eine Chance. Das ist von langer Hand vorbereitet worden. Genauso wie das was jetzt kommt schon lange vorbereitet worden ist. Man kann kein System ändern ohne alles in diesem System zu kontrollieren.

 

Wir leben in einem System, dass von Belohnung und Strafe lebt. Strafe ist nicht zu haben, was man gemäß den Medien und der Werbung haben sollte. Belohnung ist, wenn man das Richtige macht um Papiere oder Geld zu bekommen um sich selbst zu belohnen. Also arbeitet man die ganze Zeit um sich dann später irgendwelchen Unsinn aus China zu kaufen.

 

Wenn das, was ihr euch kaufen könnt euch glücklich machen könnte, wärt ihr längst glücklich!

 

Habt ihr nicht bemerkt, dass niemand glücklich ist?

 

Von Zahnpasta zum Zahnstocher zum Wasweiß ich, mit einem Lächeln erzählen sie euch wie wundervoll das ihr leben gemacht hat. Es hat sie erfüllt. Es gibt nicht Lächerlicheres als Kraftsportmaschienen. Jeder der sich auf so einer Maschine mit einem dümmlichen Lächeln bewegt muss verrückt sein. Ich habe das so noch nie gesehen bis auf im Fernsehen, wenn sie die Dinger verkaufen. Sie verkaufen den Traum vom Glück. Sie verkaufen kein Ding. Sie verkaufen Glück.

 

Eine Illusion, und das ist, was unser gesamtes System bis jetzt gewesen ist. Aber es wird noch schlimmer. In der nächsten Phase Es wird eher sein wie in Ägypten.

 

Ägypten wurde wie ein sozialistischer Staat gehandhabt, von den Priestern über Bürokraten über Händler zu den Massen. Und alle wurden vom Staat bezahlt. Wenigstens die Priester bekamen genug Bier.

 

Aber auf jeden Fall werden wir systematisch organisiert. Das ist, was ich hier versuche verständlich zu machen. Und dieses wird in großem Maßstab durch „Think-Tanks“ organisiert, die jede klitzekleinste mögliche Reaktion aller Teile der Bevölkerung einplanen und sogar die großen Anführer aller möglichen Widerstandsgruppen stellen und dann folgt man diesen und dann wundert man sich wo es hingeht.

Das ist eine alte Wissenschaft, die über die Jahrhunderte weitergegeben wird, in der auch die Religionen und das sogenannte New-Age seinen Platz hat, das nur eine Neuauflage alter philosophischer Systeme ist.

 

Auch Psychiatrie wird sicherlich eine große Rolle spielen während wir diese Phase durchschreiten. Menschen werden dank der Regierung in diesen Systemen verschwinden und die Nachbarn werden sich, wie ich schon sagte, denken: „Er wird schon was verbrochen haben.“, bis es zu viele werden die abgeholt werden. Und dann könnten sie selbst auch dran sein und wir sitzen dann möglicherweise alle in solchen kleinen Zellen, wie auch der Nachbar von Winston (1984), der dann sagte:“Bleib weg von mir Winston. Sie haben mich gekriegt. Ich bin ein Gedankenverbrecher. Ich wusste es selber nicht, meine Tochter fand es heraus. Ich danke Gott dafür, dass sie mich gekriegt haben, sonst wäre es noch schlimmer geworden.“

 

Und dann sieht man, dass Bush die gesamte Bevölkerung auf psychologische Probleme untersuchen will, genau wie in 1984. Dann können sie „dich vorbeugen“. Sie können dich also auf zwei Arten „vorbeugen“, nicht nur durch das Justizsystem. Wir werden einfach keine Rechte mehr haben, weil wir einfach zu dumm dafür sind. Also wird es einfach für alles Gesetze geben und dieser Zustand besteht eigentlich schon jetzt.

 

So werden wir durch Gesetze zusammengepfercht und das zusammenarbeiten mit diesen Gesetzen und das Ritual, diese Gesetze anzuerkennen nimmt uns alle Rechte. Jede Entscheidungsfähigkeit geht unter, wenn man als oberstes Ziel Sicherheit hat. Es ist nicht anders möglich. Es ist normal in einer Zeit von Kontroll-Freaks, die schlimmsten kommen dann im System nach oben. Man sieht diese Denke schon in allen möglichen Arten der Verwaltung, die daraus Vorteil schlagen und denken, sie können machen was sie wollen.

Das ist in der Geschichte schon öfter passiert. Sie machen es so lange, bis der Gesetzeswust so schlimm wird, dass das gesamte System zusammenbricht und dann wird es noch schlimmer und niemand kommt mehr darauf, wie die Probleme eigentlich entstanden sind.

 

Während der Inquisition war die katholische Kirche eine sehr machtvolle Organisation. Wir haben damals gesehen, in was das enden kann. Ganze Dörfer wurden ausradiert als die Inquisition in Europa ankam und ganze Dörfer ihre Sünden gestehen durften. Sie sagten damals:“ Wir wissen, dass die Menschen über die wir sprachen schwarze Magie getrieben oder wenigstens darüber nachgedacht haben. Also gebt es glich zu, sonst müssen wir euch foltern. Man wurde dann mindestens verbannt, wenn nicht doch gleich umgebracht.

 

Also erfanden die Leute, wessen sie schuldig waren, um nur etwas bestraft zu werden. Ein paar Peitschenschläge und um Vergebung betteln und vielleicht half das dann.

 

Und es ist ein sehr trauriger Zustand, wenn das passiert. Nun, die amerikanische Psychologenvereinigung läuft nun schon seit Jahren die gleiche Richtung wie die Polizei. Sie hat schon lange versucht herauszukriegen, wer kriminell werden könnte und dies begann hauptsächlich, als sie Teil der „Eugenetic-Bewegung“ waren, die 1920 von den Rockefellern ins Leben gerufen wurde. Es wird jetzt „Bio-Eugenetic-Komitee“ genannt. Es hört sich so viel freundlicher gesellschaftsfähiger an, aber es ist das gleiche. Möglicherweise können sie dir, nachdem sie sich dein Blut oder deine D-N-A angeguckt haben sagen, sagen, wo du enden wirst. Sie fangen dich und retten dich vor dir selbst anstatt dir zu erlauben selber zu werden wie du sein willst.

 

Sie habe deshalb schon oft gesagt, dass jeder ein potentieller krimineller ist, was gesetzestechnisch auch stimmt. Wenn es ein Verbrechen ist, sich selbst zu verteidigen, wenn jemand versucht dich umzubringen und man es dann doch tut, dann ist man technisch gesehen ein Verbrecher, obwohl dass nur natürlich ist. Selbst Ratten verteidigen sich gegen Menschen wenn ihre Kinder bedroht sind. Also haben sie aus einer natürlichen Reaktion ein Verbrechen gemacht., und sie haben dies Stück für Stück getan, die letzten 20 Jahre über.

 

Also müssen wir, um zu den Menschen zu werden, die sie haben wollen, damit endlich Frieden herrschen kann, jedes Recht abgeben für uns selber zu denken und so zu reagieren, wie jedes lebendige Wesen reagieren würde.

 

Dann werden sie freundlich zu uns sein.

 

Ist es nicht merkwürdig, wie Tyrannen und Megalomanen sich nie ändern bis sich die menschliche Natur irgendwie ändert und sich dieses immer wieder in Phasen wiederholt, weil Tyrannen immer wieder nach ganz oben kommen.

 

Normale Menschen suchen keine Macht. Nur die wirklich kriminellen gehen in die Politik. Sie streben nach Macht. Sie sind gute Lügner. Sie sind Psychopathen. Das ist der Grund warum sie die Menschen so gut belügen können und nicht verunsichert sind, wenn sie beim Lügen erwischt werden. Das Superego regiert einen solchen Psychopathen. Sie werden davon angetrieben. Man kann ihnen die schlimmsten Schimpfwörter an den Kopf werfen und es trifft sie überhaupt nicht. Deshalb gehen sie in die Politik.

 

Sie erzählen der Öffentlichkeit immer was diese hören will und bekämpfen sich dabei wie Ratten, auch wenn sie zusammen auf Cocktail-Parties einen Drink nach dem anderen Schlürfen. Sie wollen immer höher und wünschen sich nichts mehr, als dass ihre Gegner untergehen, damit sie selbst Tyrannen werden können. Das ist ihre Welt. Es ist eine psychopatische Welt.

 

Nun, wie kann sich so ein Psychopath sicher fühlen in einer Welt, wenn er weiß, dass er jeden

anderen ausgenutzt hat. Die einzige mögliche ist es, Terror bei allen zu verbreiten, die unter ihm sind. Das ist Standart. Routine. Und es ist verständlich und wir sehen genau das gerade in Scene gesetzt von einer kleinen Gruppe, die von den wirklichen Mächten unterstützt wird. Gesetz 6166 in der USA. Sechs Einsen sind Sechs und dann hat man die Sechs und die Sechs.. Und sie spielen diese dummen Spiele aus der Kabbala die ganze Zeit mit uns weil wir solche Idioten sind. Wir wissen eben nicht was sie bedeuten und sie lieben es uns diese Religion ins Gesicht zu werfen.

 

Die Zeit um all das Auszusprechen ist genau jetzt, weil man technisch gesehen fürs Fragen stellen noch nicht eingesperrt werden kann. Das wird kommen. Ich meine das wie ich es sage.

Es steht schon in den Büchern. Es wird noch gefährlich werden, Fragen zu stellen, möglicherweise zu gefährlich. Manche machen es überall wo sie hingehen. Es gibt Möglichkeiten sich zu entscheiden und die Chancen dafür jeden Tag das, was hier passiert, anzusprechen, weil die Gesetze, von denen ich spreche bald angewendet werden.

 

Es wird wie in dem Film sein, den ich vor kurzem ansprach. „Brazil“, der von einem Mitlied der Monzy Python gemacht wurde (Terry Gilliam). Es ist eine satirische Komödie über die bürokratische Zukunft in der Leute gemeuchelt werden, weil ihr Name verwechselt wird. Das kommt auf uns zu.

 

Und sie haben viele der Toten. Ihr wisst, die Toten die die schwarzen Uniformen tragen. Man hat es schon in Filmen gesehen. Ihre Helden sind so angezogen. Sie wollen im Gewinnerteam sein. Sie wollen genau so wie ihre Helden, die Menschen mit Maschinengewehren wegpusten

Das ist dass, was ihnen eingeimpft wurde und ihre Eltern haben es ihnen erlaubt, weil die sich lieber anderweitig amüsieren wollten.

 

Was werdet ihr dagegen tun? Ihr müsst Aufmucken und ihnen sagen, dass es so einfach nicht geht. Sie bringen uns direkt zurück ins Mittelalter. Noch weiter wahrscheinlich.

 

Eine kleine fanatische Gruppe und religiöse Fanatiker dazu, weil sie ihre eigene Religion haben und es sie auch deshalb nicht im geringsten interessiert, wie viele von uns unter den Veränderungen zugrunde gehen werden. Sie haben die ganzen Gesetze nicht gemacht, um sie fröhlich anzugucken, glaubt mir. Sie werden sie nutzen.

 

Ich werde oft gefragt, ob der Kampf nur ein weltlicher Kampf ist. Natürlich nicht. Was denkt ihr denn, wenn ihr einen geborenen Lügner im Fernsehen seht, der euch erzählt, was sie machen und warum in der Art und Weise, wie sie es tun, und das Tag für Tag? Völlig Schamlos. Was denkt ihr seht ihr hier?

 

Wenn das jemand aus eurer Schicht wäre, würdet ihr wahrscheinlich sagen er sei krank. Sie würden als Psychopathen diagnostiziert und trotzdem sitzen wir hier und sehen sie sogar eine Terminologie benutzen, die uns aus der Fassung bringt. Das ist fast schon vor Talmudische Logik als sie sagten, der Grund dafür, dass diese Leute uns umbringen wollen, die Leute da drüben in den Höhlen, ist, dass sie uns hassen. Das ist der Grund den wir bekommen. Das ist die Antwort. Das ist das erste Mal in der Geschichte das diese merkwürdige Art von Logik als Entschuldigung benutzt wird und Wiederholung ist etwas, dass die großen Jungen besonders gut können.

 

Sie wissen, dass man etwas mindestens 8 mal sagen muss bevor der Durchschnittsbürger es roboterhaft wiederholt und deshalb sagen sie, sie hassen uns einfach. Nun, in den alten Zeiten, als die Normannen nach England kamen und mit den Sachsen kämpften hassten sie sich nicht unbedingt. Sie bekämpften einfach Eindringlinge. Das ist wurde mal „Normales Verhalten“ genannt. Jetzt nennt man solche Kämpfer „Aufständische (isurgents)“. Dieser Begriff, der das erste Mal in Vietnam eingesetzt wurde soll bewirken, dass wir uns mit diesen Menschen nicht identifizieren.

 

Aber Ja, diese „Aufständischen“ bekämpfen sie da drüben, weil sie sie hassen. Nun, erwarten sie denn, dass sie mit offenen Armen empfangen werden, wenn sie doch nur das Öl stehlen und die Kultur zerstören wollen? Sie sollen den Westen kopieren. Sie sollen auch dort drüben Streifentragen und Abtreibungskliniken haben und überall Drogenabhängige haben und von korrupten Politikern kontrolliert werden. Wer würde das schon mögen. Ist das etwas dass wir mögen sollten?

 

Es ist kein Zufall dass sie den Begriff des Hasses verwenden, weil dieser Begriff zehn bis 15 Jahre wirken kann, da er von den heute 20-jährigen nicht hinterfragt wird. Die „Gegen-Hass-Gesetzgebung (Anti-Hate-Laws). Gegen-Hass. Wir dachten es würde etwas anderes bedeuten und nun wird der Begriff so verbreitert um jeden einzuschließen, der ihnen nicht zustimmt. Hass, seht ihr?

 

Während ich Geschichte studiert habe, habe ich nie einen Helden, der sein Land verteidigte, als „Hasser“ bezeichnet gesehen. Es ist ein neues Phänomen. Ganz neu. Oder ist es wirklich ungewöhnlich, dass die Araber ihr Land verteidigen? Ist das falsch? Man versucht ihnen ihre Art zu leben zu nehmen. Sie haben schon die UNESCO dort drüben, die ihre Kinder indoktriniert, damit diese die ersten westlichen Araber werden die dort aufwachsen und die dann die Abtreibungskliniken betreiben und die Drogen verkaufen. Also, sollten sie Araber das mögen?

 

Da sind wir wieder bei der Verwendung von Wörtern. Etwas, vor dem uns schon Orwell gewarnt hat. Wenn das Wörterbuch jedes Jahr immer dünner und dünner wird und einem dann irgendwann die Wörter fehlen um sich auszudrücken und überhaupt einen „terroristischen“ Gedanken zu denken. Sie nennen das dann „linguistic minimalism“.

 

Es wird heute schon eingesetzt und Orwell schrieb keine Science-Fiction. Er arbeitete für die „Großen Jungs“. Er arbeitete für die BBC während des zweiten Weltkriegs. He sagte in seiner eigenen Biographie, dass er die Öffentlichkeit belügen musste um sie dazu zu bringen, zu glauben, die Rationen, die immer schlechter wurden wären in Wirklichkeit besser. Das war das „Propaganda-Amt“ und dort verstand er dass durch die Verwendung dieser speziellen Terminologie die Öffentlichkeit von allem überzeugt werden könnte. Wenigstens er seilte sich dort ab. Er mochte das nämlich nicht.

 

Aber glücklicherweise konnte er uns damit einen Fingerzeig geben, was auf uns zukommt.

Er war ausgewählt worden, seilte sich jedoch ab.

 

Die meisten machen einfach mit. Die Welt die sie erschaffen wollen ist einfach nur eine Abweichung von der unsäglichen Gesellschaft von heute. Wir denken, dass ein „normales Leben“ eine Abweichung ist, weil Städte, selbst schon unnatürlich sind. Alles, was unnatürlich ist kann nur zu mehr Unnatürlichem führen. Das war auch der Grund dafür, das Plato die Städte die „Bienenstöcke“ nannte. Es würden die Bienenstöcke der Agenda sein. Es konnte nicht natürlich umgesetzt werden.

 

Also wir Bewegen uns aus einer unnatürlichen Gesellschaft heraus, in der wie Pawlovs Hunde trainiert werden und alles dreht sich ums glücklich sein, was sich im konsumieren am Ende des Monats äußert. Das soll der Sinn des Lebens sein. Dass ist alles, was wir wissen müssen, sagen sie. In der restlichen Zeit kann man sich mit den Gedanken anderer Menschen zu Tode amüsieren. Man muss nicht mehr Teilhaben oder für sich selber denken. Es ist schon alles fertig. Es gibt deshalb eigentlich auch nicht wirklich etwas aufzugeben, wenn man darüber nachdenkt.

 

Die meisten von uns haben ihren Kopf nie dafür eingesetzt, um herauszufinden, wie alles funktioniert. Die meisten Leute, Ich rede darüber, dass die meisten Leute zufrieden damit scheinen dass alles für sie bereit gestellt wird, auch ihre Gedanken und ihre Unterhaltung und ihre Vergangenheit. Es wird alles von anderen bereitgestellt, von Profis die einfach alles in die Leute herunterladen und selbst die Witze im Fernsehen sind so lächerlich absurd, dass man darüber nicht nachdenken muss. Man lacht einfach mit, wenn das Lachband anfängt. Wie bei Pawlov. Das ist die Welt in der wir im Moment leben. Es ist ein unnatürliches System.

 

Also gehen wir nur von einer unnatürlichen Phase in die nächste.

 

Wir sind so weit entfernt von Normalität, das wir gar nicht mehr wissen, was das ist.

 

Antrophologen und Zoologen, die großen Wissenschaftler, die halfen uns in diese Agenda hineinzumanipulieren. Und jetzt schauen wir zu ihnen um die Frage zu beantworten, wie man die sogenannten Primitiven, die ihre Äxte immer noch selber herstellen und kein Profit-System haben, in unser System hineinbekommen. Die leben noch in Harmonie mit der Natur. Sie zerstören sie nicht. Nur Profit und Gier tun das, und wir nennen sie „Rückständig“, weil sie sich gegen die Agenda sträuben.

 

Sie haben ein Leben voller Sinn, der uns verloren gegangen ist. Sie diskutieren über die Träume des Amazonas wenn sie morgens neben ihrem Feuer aufstehen und sie lassen sich Zeit dabei, weil sie keine Uhren haben, und haben einfach Zeit und Sinn. Sie haben keine Psychologen, Therapeuten, oder Buddhisten wo sie singen oder sonst was anderes tun. Nichts davon. Sie brauchen es nicht. Sie leben mit der Natur in Einklang und wir nennen sie primitiv, obwohl sie wahrscheinlich die einzigen sind, die noch Sinn im leben haben.

 

Sie brauchen nicht wissen wer das Atom gefunden hat oder warum und was man damit machen kann. Es ist ihnen egal wer die größten Komponisten des 18/19 Jahrhunderts waren. Es ist irrelevant für sie. In ihren Köpfen passiert mehr, als wir uns vorstellen können und deshalb nennen wir sie rückständig.

 

Sie kaufen keine Stahläxte, weil sie ihre eigenen Herstellen können. Wenn sie das vergessen würden wären sie vom System abhängig. Sie wissen das und deshalb geben sie dieses Wissen weiter. Das gibt ihnen Sinn und sie haben keinen hohen Blutdruck. Sie leben bis in ein gutes Alter, ein volles Leben und wir nennen sie primitiv.

 

Also ja, das ist, wo wir stehen. Und sie wollen die letzten Reste dieser Völker vernichten. Diese und die arabische Kultur. Wir müssen alles standardisieren. Es begann mit „Kein-Kind Bleibt-Zurück (No-Child-Left-Behind). Nun ist es auch noch kein Land-Bleibt-Zurück, kein Volk-Bleibt-Zurück. Sie alle müssen in die gleiche Kuhle hineingetrampelt werden und durch das gleiche System gehen wo immer es auch hingehen mag. Und das wird eine wissenschaftlich kontrollierte Gesellschaft sein in der niemand mehr wirklich denken muss und dass wird auch keiner mehr können, wenn erst alle gechippt sind um effektiver zu werden.

 

Hollywood wird es dann nicht mehr geben. Es wird dann nicht mehr gebraucht, weil alle dirkt kontrolliert werden können. Am einen Tag wird man Strassenfeger sein, am nächsten Elektriker und man wird sich an den Vortag nicht mehr erinnern können, wie in Raumschiff Enterprise.

 

Das wird die schöne neue Welt. Es ist jedoch schwer dieses voranzutreiben weil die meisten Menschen keine Veränderungen mögen. Sie wollen lieber alles beim alten lassen. Es soll nur nicht schlimmer werden. Sie wollen nichts von Korruption wissen, solange sie so weiterleben können, wie bisher.

 

Deshalb wird das System auch von diesen nicht Verändert. Es war nur nie ihr System. Der Teil, den sie durchlebt haben, ist obsolet aus den Augen derer, die das System erschaffen haben. Sie „verbessern“ uns gerade für den nächsten Teil. Wir kämpfen nur für das, was uns bekannt ist. Aber das wir dieses System, das jetzt verändert wird, kennen, macht es nicht zu einem richtigen System.

 

Das Einzige dass in dieser Welt richtig ist, ist, wie wir für einander fühlen. Wie wir

aufeinander reagieren. Die natürlichen Reaktionen die sie versuchen uns abzuerziehen. Tatsächlich sieht man zum Beispiel in New York, welches in diesem Punkt dem sovietischen System am nächsten kommt, dass sich die Menschen nicht mehr in die Augen gucken. Kein menschlicher Kontakt. Entpersonalisierung. Das ist ein unnatürliches System.

 

Es bedeutet aber nicht, das die Leute fantastische Redner sein müssen. Was es bedeutet ist, dass sie ihr Temperament kontrollieren müssen, wenn sie mit anderen sprechen um diese Informationen zu überbringen. Sie dürfen ihren Gesprächspartner nicht überladen. Sie müssen es ruhig erzählen und es dabei belassen. Das ist alles was man tun kann und damit landet man vielleicht einen Treffer. Und dann hat man jemanden mit dem man sprechen kann. Und redet nicht zuviel über die Nachrichten.

 

Weil zu wissen was passiert ist nicht unbedingt gut. Wenn man es einmal verstanden hat kommt man nicht mehr zurück.

 

Ich werde noch mehr Reden halten, sogar eine ganze Serie über Themen die euch interessieren werden. Ich weiß dass sie das werden. Ich weiß auch dass es noch eine Menge anderer Autoren da draußen gibt, die über diese Themen reden, aber jetzt ist die Zeit dafür gekommen. Wahrscheinlich werde ich auch noch ein Video und ein zwei Bücher diesen Winter herausbringen.

 

Und ich werde auch bald in Schweden zu hören sein. Und ich danke allen die mich durch Worte unterstützt haben. Ich weiß dass ich vielen bisher geholfen habe weil sie in Verbindung mit mir stehen und das macht alles wertvoll. Es gibt die, die schon über die „Basics“ hinaus sind. Sie stehen schon über dem unwichtigen „Wer kämpft mit Wem“ heute. Das haben sie hinter sich. Sie haben ihre Hausaufgaben gemacht und sie wissen was passiert und sie sind ruhig genug und schaffen es auch, es anderen klarzumachen.

 

Wir sind möglicherweise die letzten unserer Art.

 

Das kann so sein. Die letzten dieser bestimmten Art die noch wirklich mitbekommt was um ihn herum passiert.

 

Ich denke die nächste Generation wird das nicht haben. Sie hatten mehr Impfungen als jeder vor ihnen und mehr Input durch den Fernseher und wissenschaftliche Schul-Propaganda. Sie haben wahrscheinlich kaum eine Chance das alles wirklich zu verstehen. Deshalb liegt es an uns das Bewusstsein am Leben zu erhalten und unsere Hände zu den Menschen auszustrecken und sie hochzuziehen. Es liegt an uns das zu tun. Und das ist die einzige Verpflichtung die wir gegenüber uns und den anderen haben. Das ist es nun hauptsächlich.

 

Wir haben keine Wahl wenn wir verstehen, was passiert. Keine Wahl. Der Grund dafür ist, dass wir noch nicht Brain-Dead (Gehirntod) sind. Wenn wir das wären würden wir nicht so reden.

 

Deshalb haben wir keine andere Möglichkeit als zu tun was wir tun. Wir haben auch keine andere Chance als die Täuschungen aufzudecken die genutzt werden, während wir in die nächste Phase übergehen. Die Großen Ablenkungen werden ganz bewusst durch die Medien geschoben und diesen Winter werde ich noch mehr über bestimmte Aspekte sprechen, die ich bis jetzt noch nicht behandelt habe.

 

Also, vielen Dank fürs zuhören. Unterstützt diese Webseite und wir sprechen uns wieder.

 

Alles Gute, Alan.

 

Übersetzt von Stephan „rooftopshouter“ Hartmann